Sie sind hier: Startseite
25.02.2019

„Schuldenfrei im Alter –Lassen Sie uns über Geld sprechen!“ Aktualisierte Neuauflagedes Ratgeberserschienen

Ein sorgenfreies Alter nach dem Arbeits-und Familienlebenist nicht für alle Menschen selbstverständlich. Immer mehr ältere Menschen geraten in finanzielle Schwierigkeiten, wenn sich das Einkommen beim Übergang in dieRenteoder durch Verlust des Lebenspartners verringert. Die Scham, eine Schuldnerberatungsstelle aufzusuchen, ist jedoch gerade bei Älteren groß.

Die Broschüre „Schuldenfrei im Alter“, die die BAGSO –Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mitder Diakonie Deutschland nun in zweiter, vollständig aktualisierter Auflage herausgegeben hat, will dazu beitragen, dass frühzeitig professionelle Hilfen zum Beispiel in Form einer Schuldnerberatung in Anspruch genommen werden.

Die Autorinnen Claudia Lautner und Maike Cohrsvom DiakonischenWerk Köln und Regiongeben in demkompakten Ratgeber zahlreiche Hinweise, wie man sich auf mögliche finanzielle Veränderungenim Alter vorbereiten kann. Außerdem finden sichdarin Informationen zur Besteuerung der Rente, zu Zuverdienstmöglichkeitensowie zu staatlichen Hilfen, wenn die Rente nicht reicht.

Die Broschüre kann –auch in größerer Stückzahl –kostenfrei bei der BAGSO bestellt sowieunter www.bagso.deals barrierefreie Dateiheruntergeladen werden.

Bestellungen:
Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)
Thomas-Mann-Str. 2 –4
53111 Bonn
Tel. 0228 / 24 99 93 23
bestellungen(at)bagso.de

Pressekontakt:
Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)
Barbara Stupp
Telefon: 0228 / 24 99 93 12
E-Mail: stupp(at)bagso.de

Quelle: bagso.de