Sie sind hier: Startseite
16.07.2018

Inklusiv wohnen – Sommerreise des Landesbehindertenbeauftragten

Selbstbestimmtes Wohnen und gleichberechtigte Teilhabe für Menschen mit Behinderungen zu verwirklichen sind Auftrag der UN-Behindertenrechtskonvention. Um sich über unterschiedliche Wohn- und Unterstützungsformen für Menschen mit Behinderungen zu informieren, ist der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen, Matthias Rösch, vom 24. bis 26. Juli 2018 unter dem Motto „Inklusiv wohnen“ in ganz Rheinland-Pfalz unterwegs. Im persönlichen Gespräch mit Menschen mit Behinderungen informiert er sich über bereits bestehende Möglichkeiten, will aber auch schauen, wo es auch in Zukunft noch Verbesserungsbedarf gibt.

Am ersten Tag der Sommerreise besucht Matthias Rösch Wohngemeinschaften von Menschen mit und ohne Behinderungen in Kaiserslautern sowie Angebote des CBF Südpfalz (Club Behinderter und ihrer Freunde Südpfalz) in Landau. Ambulante Dienste unterstützen hier das selbstbestimmte Leben im eigenen Zuhause

Am Mittwoch ist der Landesbehindertenbeauftragte bei Privatpersonen zu Gast, die aufgrund ihrer Behinderung auf persönliche Assistenz angewiesen sind. Sie konnten durch die Möglichkeit des persönlichen Budgets aus dem Wohnheim ausziehen und leben jetzt in einer eigenen Wohnung. Das Abschlussgespräch zu den Besuchen findet im Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen (ZsL) Bad Kreuznach statt. Hier erhalten Interessierte eine umfassende Beratung von und für Menschen mit Behinderungen (Peer Counseling), seit diesem Jahr auch als Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB).

Am letzten Tag der Sommerreise ist Matthias Rösch in Trier unterwegs. Die Wohnungsgenossenschaft „Am Beutelweg eG (WOGEBE)“ hat hier barrierefreien und bezahlbaren Wohnraum geschaffen. In einem anschließenden Gespräch mit Bürgermeisterin Elvira Garbes und dem städtischen Behindertenbeauftragten Gerd Dahm sowie dem Behindertenbeirat der Stadt werden die Möglichkeiten, aber auch die Bedarfe für Inklusives Wohnen und Teilhabe erörtert. Den Abschluss der Sommerreise bildet der Besuch in einer Demenz-WG des Club-Aktiv.

Die Stationen im Einzelnen:

Dienstag, 24. Juli 2018

10:00 Uhr
Besuch einer inklusiven Wohngemeinschaft, Kaiserslautern

13:30 Uhr
Besuch von Angeboten des CBF Südpfalz, Landau

15:30 Uhr
Besuch einer inklusiven Wohngemeinschaft, Landau

Mittwoch, 25. Juli 2018

11:00 – 15:00 Uhr
Besuche in Privatwohnungen, Bad Kreuznach

15:30 Uhr
Abschlussgespräch im Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, ZsL Bad Kreuznach, Mannheimer Straße 65, 55545 Bad Kreuznach

Donnerstag, 26. Juli 2018

10:00 Uhr
Besuch eines nachbarschaftlichen Wohnprojekts der WOGEBE Trier Gemeinschaftsraum, Thyrsusstraße 22, 54292 Trier

14:00 Uhr
Gespräch mit Bürgermeisterin Elvira Garbes, dem Behindertenbeauftragten der Stadt Trier, Gerd Dahm, und Vertreterinnen und Vertretern des Behindertenbeirats der Stadt Café Balduin, Christophstraße 1, 54290 Trier

16:00 Uhr
Besuch einer Demenz-WG, Trier

Einige Termine finden in Privatwohnungen statt. Gerne erhalten Sie die Anschriften auf Nachfrage. Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, den Landesbehindertenbeauftragten auf dieser Reise oder auf einzelnen Stationen zu begleiten.

Quelle: https://msagd.rlp.de